JÜRGEN HENKEL . 21 April 2020 . 0 comments

DIE KAFFEEWERKER, WESTERWALD

„Die Kaffeewerker“, dahinter stecken mit Jörg Hannappel und Stephanie Tank zwei gebürtige Westerwälder, die ihre Leidenschaft Kaffee seit Gründung zum 1.8.2018 Zug um Zug zum Vollzeitberuf gemacht haben.

Kaffeewerker WesterwaldDie Kaffeewerker stehen für erlebbare Kaffeekultur rund um feinen Kaffee – und das mit Schwerpunkt auf die Region Westerwald. Seit Mitte Mai 2019 gibt es Die Kaffeewerker deshalb jeden Samstag live auf dem Wochenmarkt in Montabaur und demnächst, ab Mai 2020, auch auf dem Wochenmarkt in Koblenz. Ihre Kaffeegetränke servieren "Die Kaffeewerker" dank der im Kaffee-Mobil eingebauten Spülmaschine grundsätzlich in Porzellantassen oder Gläsern. Dazu bieten sie "echtes To-Go" – nämlich handwerklich gerösteten Kaffees aus eigener Produktion für zuhause. Diesen gibt es in ganzen Bohnen, die auf Wunsch mit der Ladenmühle "Arnie" passend zur Zubereitungsart vor Ort frisch gemahlen werden.

Wer keine Zeit findet, die Wochenmärkte zu besuchen, kann Feine Sorten von den Kaffeewerkern inzwischen auch bei ausgewählten Einzelhändlern in der Region erwerben: Zum Beispiel bei Globus Warenhaus in Koblenz und Globus Warenhaus in Lahnstein. Im Warenhaus in Koblenz gibt es den Kaffee dazu auch an zwei Kaffeebars zur Selbstbedienung im Ausschank zu kaufen.

ARCA

Speziell für die schöne Arca bieten Die Kaffeewerker neben feinen Filterkaffeeröstungen zu denen zum Beispiel der Finca San Sebastián zählt auch Röstungen speziell für kalte Extraktion ("Cold-Brew") an. Denn mit der Arca gelingt Coldbrew nicht nur "ganz besonders schön", sondern auch ganz besonders mühelos. Der Edelstahlfilter lässt den Brew wunderbar klar und glänzend und damit richtig lecker werden – ein echter Sommerhit.

Hier könnt ihr unsere ARCA kaufen

Hier gibt´s den Kaffee von den Kaffeewerkern

Hier geht´s zur ARCA Promotion

Comments

Your email address will not be published Required fields*

Mehr im Blog

Please accept cookies to help us improve this website Is this OK? Yes No More on cookies »