carlhenkel - COFFEE & TEA with a soul.


Eine junge Company mit Familientradition, das sind wir, die Carl Henkel GmbH.

Mein Urgroßvater Carl Henkel hat sein gleichnamiges Geschäft in Korbach, in Nordhessen, bereits im Jahre 1903 gegründet, es besteht noch heute und wird von meinem Bruder Harald und Familie geführt. Auch wir möchten unsere Herkunft nicht leugnen und fühlen uns mit der Familientradition und ihren Werten verbunden.

Seit 1999 leben und arbeiten meine Familie und ich in der Schweiz, in Luzern. Ein Standort mitten in Europa, von wo aus wir den Kontakt zu unseren Kunden optimal pflegen können, der Warenversand erfolgt aus Deutschland, unser Lager befindet sich in Unna, zentral am Rande des Ruhrgebiets gelegen.

Opa KarlUropa Carl Henkel in seinem Laden in Korbach

Bei unserer Marke carlhenkel dreht sich alles um Kaffee und Tee, insbesondere um Produkte für die Zubereitung von Kaffee und Tee nach dem "Slow Coffee, Slow Food, Slow Tea eben Slow Living Prinzip"… Handgefiltert, einfache und simple Filtersysteme, nachhaltig und ohne Abfallprodukte wie Filtertüten, Kaffee und Tee ohne Müll.

Unser Claim: "Coffee & Tea with a soul"


Ursprünglicher Geschmack, vielfältige Aromen, aber eng verbunden mit einem Verantwortungsbewusstsein gegenüber jeder einzelnen Tasse Kaffee oder Tee.

1,5 Millionen Bäume müssen für die Zellstoffproduktion von Filtertüten gefällt werden!!! Aber wozu braucht man noch Filtertüten? Argumente für den besseren Geschmack können wir, wie auch viele Spezialisten nicht nachvollziehen. Was haben Plastikgeräte und Filterpapier bei Coffee Contest Geschmackswettbewerben zu suchen?

Plastik und kochendes Wasser sind bedenklich für die Gesundheit und die Umwelt, genauso wie Aluminium- oder Plastikkapseln. Der gute alte Filterkaffee hat mit Abstand die beste Umweltbilanz, der Geschmack wird nicht durch fremde Zusatzstoffe verfälscht. Guter, frischer Kaffee und heißes Wasser, mehr braucht man nicht.

"We love coffee and tea", ohne Kompromisse!


Kaffeebereiter Zero Waste
und funktionelle Teekannen zum Aufbrühen von losem Tee sind die Kernprodukte in unserem carlhenkel Sortiment. Ganz lapidar möchten wir Dich ermuntern nachhaltig zu leben und im Speziellen umweltfreundlich und gesund Kaffee oder Tee zuzubereiten.

Kirsten und Jürgen Henkel

                                              Karl Jürgen Henkel                                     Kirsten Henkel

Unsere Firma haben wir im Jahr 2010 gegründet. Die Carl Henkel GmbH hat als Handelsagent in den Folgejahren für verschiedene Möbel und Designmarken gearbeitet. Unter anderem waren wir für den Vertrieb von Design House Stockholm, Normann Copenhagen, Arco Holland oder Piure aus München zuständig.

George Sowden und die Sowden SoftBrew


Von Anfang an wollten wir immer mit "eigenen" sinnvollen Produkten handeln. Die Zusammenarbeit mit den Produzenten und Designern machte uns immer viel Spaß. George Sowden hatte einen Kaffeebereiter mit Dauerfilter entwickelt. George Sowden ist in der Design und Kunstwelt ein Star. Seine Partnerin Nathalie du Pasquier und er waren Mitbegründer der legendären Memphis Gruppe um Ettore Sottsass. In den letzten Jahren wurden Memphis Produkte wieder sehr stark gehypt. Vor allem nachdem bekannt wurde, das im Nachlass von David Bowie zahlreiche Unikate von einzelnen Künstlern der Memphis Gruppe waren. David Bowie hatte sich in seinen privaten Räumen mit Memphis Möbeln eingerichtet. Wir haben einen engen, freundschaftlichen Kontakt zu George Sowden und die Sowden Oskar SoftBrew wurde gemeinsam entwickelt.

Ein ganzes Sortiment an "Housewares" folgte und die Carl Henkel GmbH war der alleinige Exklusivpartner für Europa. Spannend waren die ersten Messen und toll auch die Reaktionen der Kunden und Presse. Einige andere Sowden Kaffeebereiter folgten auf die Oskar SoftBrew, eine trägt den Namen unseres Sohnes „Jakob“ und wurde am Anfang als SoftBrew Coffee und SoftBrew Tea mit einem Holzdeckel produziert. Wir haben uns später auf die  Original Sowden Oskar Kaffeekanne in Porzellan mit einem Porzellandeckel konzentriert. In weiß passt die Kaffeekanne hervorragend in jeden Haushalt und ist dadurch auch nachhaltiger, weil Farben oft schnelllebiger sind und man sich eventuell leid sehen könnte.

Wir haben auch den Wechsel zu Plastikdeckeln nicht akzeptiert da wir früh schon eine Aversion gegen dieses Material entwickelt haben. Die Sowden Jakob SoftBrew mit Plastik werden heute von der Marke Hay aus Dänemark und von Starbucks vertrieben. Solche Prozesse sind nicht immer ganz einvernehmlich, wir haben jedoch nach wie vor eine freundschaftliche Basis mit George Sowden und seinem Team. Der Sowden Oskar Kaffeebereiter ist nach wie vor das formschönste und unserer Meinung nach beste Produkt in der Sowden Kaffeebereiter und Sowden Tea Collection und wird das Original bleiben.

George Sowden auf der Messe Frankfurt

George Sowden (ganz rechts) auf der Messe Frankfurt

Weiter entwickelt - die Ionic - Kaffeebereiter mit doppeltem Filter


Wir haben vieles gelernt durch die Sowden Kaffeekanne und konnten mit dem Designteam von Victor&Victoria eine neue Porzellankanne zum aufbrühen von Kaffee entwickeln.

Die IONIC Serie entspricht ganz unserem Geschmack und ist ebenfalls in hervorragender Porzellanqualität sogar mit einem doppelten Filter bei den Kaffeebereitern ausgestattet. Der Ausguss ist unten angebracht und sorgt für eine bessere Durchmischung des Kaffees. Das garantiert eine perfekte Tasse Kaffee von der ersten Tasse an. Bei einem einfachen (preiswerteren) Ausguss oben an der Kaffeekanne muss man gut umrühren, sonst könnte die erste Tasse Kaffee etwas wässrig sein. Sehr schön sind auch die Accessoires und wir freuen uns diese Serie in Zukunft noch auszubauen. Vielleicht machen wir auch irgendwann einige Farben. Alles nur kein Plastik und kein Aluminium. Kaffee kochen ohne Filterpapier ist unser Prinzip.

Masato Yamamoto und der coffee dribbler


Masato Yamamoto
hat viele Jahre als Designer für Bodum gearbeitet. So war er für viele Designs verantwortlich, leider wird sein Name nicht genannt. Er hat maßgeblich die doppelwandigen Gläser designet, viele Kaffeebereiter (French Press und die elektrische Santos der ersten Generation), Teekannen und auch andere Produkte wie Pfeffermühlen etc. Auch Geschirre hat er entwickelt. Er ist ein Fachmann für Porzellan und durch seine lange Erfahrung auch für Kaffeebereiter obwohl er als Japaner ein ausgesprochener Teekenner und Teetrinker ist.

Wir hatten gemeinsam die Idee einen Outdoor-Kaffeebereiter genauer eine Möglichkeit für perfekten Filterkaffee unterwegs auf den Markt zu bringen. Masato wollte unter allen Umständen auf Papierfilter verzichten. Nicht nur, weil man beim Camping Kaffee so wenig wie möglich Utensilien und Gewicht haben möchte, sondern vor allem weil Masato ein wirklich glaubhafter Umweltaktivist ist. Der Coffee Dribbler war seine Idee. Kaffee von Hand brühen ist nichts neues, ein Dauerfilter für Kaffee auch nicht aber die Seitenstreben beim Coffee Dribbler machen es möglich den Kaffeefilter auf verschiedensten Krügen oder Bechern zu verwenden.

Die Öffnung des Behälters muss mindestens 6 cm Durchmesser haben und möglichst gerade sein. Um also Kaffee unterwegs, Kaffee auf dem Boot, Kaffee beim Camping oder den Kaffee im Ferienhaus zu kochen benötigt man keinen Extrakrug und sowieso kein Filterpapier mitzunehmen. Ein Becher oder eine Weinkaraffe oder zur Not eine Blumenvase tun es auch. Aber Masato wäre nicht der Designer den ich so schätze, wenn er nicht ausführliche Untersuchungen wegen der Qualität des Filtersiebs für Kaffee gemacht hätte. Der Teufel liegt beim Kaffee kochen im Detail. Glücklicherweise hat Masato eine Topbarista in seiner Japan Connection, Mirei Tanaka machte ihn oder uns mit Gloria Pedroza bekannt. Gloria ist bekannt als Jurorin für die Barista- und Rösterwettbewerbe beim SCA (Speciality Coffee Association) Europe. Sie ist beruflich tief im Rohkaffeegeschäft als anerkannte Tasterin für eine der größten Kaffeehandelsfirmen zuständig. Gloria ist eine Kapazität im Kaffeebereich.

Somit hatten wir eine tolle Truppe für das Testen beieinander. Teilweise waren fünf oder mehr "Coffee High Professionals" bei den Tests involviert. Der Trick ist es eine gute Balance zwischen Kaffeemenge und Fliessgeschwindigkeit für das Handfiltern zu bekommen. Das haben wir geschafft! In einer internationalen Kooperation aus Japanern, Schweizern, Deutschen und Gloria welche aus Guatemala stammt wurde ein einzigartiges Produkt kreiert. Der Coffee Dribbler Kaffeebereiter für unterwegs oder zu Hause. Immer ohne Filterpapier, kein Plastik!

Gloria Pedroza und Masato Yamamoto

Masato Yamamoto (rechts)

madetostay - die neue idee


Unser neues „Baby“ ist die Marke madetostay, eine Herzensangelegenheit, ein Projekt mit Freunden.  Die Freunde sind Carsten Jörgensen und Peter Wirz mit ihren Familien. Die Idee, die hinter der Marke steckt, ist simpel: Dinge zu entwerfen, die unsere Kunden ihr Leben lang behalten möchten. Eine Kollektion, deren Name bereits für Nachhaltigkeit steht. Eine neue, außergewöhnliche Raumduftlinie, individuelle Möbel, einzigartige Leuchten und ansprechende Wohnaccessoires werden Bestandteil dieser neuen Marke sein.

Jeder Tisch, jede Leuchte ist mit Sorgfalt designt und produziert – mit Sorgfalt für die Proportionen, für die Natur, die Materialien, das Handwerk und mit Sorgfalt für die Menschen. Die Produkte werden mit dem einzigen Bewusstsein entwickelt, dass das Produkt den Besitzer ein Leben lang begleitet und ein Teil seiner Identität wird. Mehr unter www.madetostay.com

MadeToStay Leuchten auf der Messe

Carsten Joergensen, Jürgen Henkel und Peter Wirtz auf der Messe "Neue Räume" in Zürich

Wir, die Carl Henkel GmbH fungieren als Schnittstelle in einem Netzwerk aus Designern, Produzenten, Fabriken und Kunden. Unser Leben ist global. Das Internet hat die Entfernungen schrumpfen lassen und die Logistik ist weltumspannend aktiv. Netzwerke sind heute ebenso wichtig wie vor über 100 Jahren, als mein Urgroßvater sein Unternehmen gründete. Auch er war damals angewiesen auf Freunde, Kollegen, Lieferanten und Partner, ohne die er sein Eisenwarengeschäft in Korbach, direkt gegenüber seinem ehemaligen Lehrbetrieb, nicht hätte eröffnen und betreiben können.

Unbeschwert und ein wenig frech, mit viel Unternehmergeist, Herzblut und Leidenschaft für seine Arbeit als Einzelhändler, und vor allem mit großer herzlicher Verbundenheit zu seinen Kunden, hat er sein Geschäft geführt und gelebt. Auch wir wünschen uns, ein wenig von dem Humor und der Zuversicht meines Urgroßvaters Carl zu bewahren.

Wenn Sie uns näher kennenlernen möchten oder weitere Fragen zu unseren Produkten haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir freuen uns über Ihr Interesse und sind jederzeit gerne für Sie da.

Jürgen & Kirsten Henkel

Info(at)carlhenkel.com

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »